Projekt

Lindenhofstrasse
Zürich

Projektwettbewerb 2004, 1. Preis
Realisierung 2005 –2006

Umbau und Sanierung Wohnhaus Lindenhofstrasse

Bildbeschrieb
Bildbeschrieb

 

 Bauherrschaft Stadt Zürich

 

Das Gebäude wurde 1876 als Wohnhaus erbaut und 1964 in Büros umgenutzt, wobei ein grosser Teil der inneren Bausubstanz verloren ging. 2006 erfolgte die Rückführung des Gebäudes in seine ursprüngliche Nutzung als Wohnhaus. Über dem Hochparterre, welches für Büros genutzt wird, befinden sich im ersten und zweiten Geschoss jeweils eine 2-Zimmerwohnung und darüber eine 4.5-Zimmer-Maisonettewohnung. Ein umlaufendes Band von Schreinerarbeiten bestehend aus Sockelleisten, Lambrien und Türrahmen sowie der fugenlos gegossene Bodenbelag fassen die kleinteiligen Wohnungen zusammen. Der geringe Kontrast der Farben lenkt den Blick auf die Beschaffenheit der Oberflächen und die Profilierung der Schreinerarbeiten. Die glatte Oberfläche des hellen Fussbodens, welche die Farbigkeit der Bäume der angrenzenden Grünanlage reflektiert, steht der rauen Struktur der weissen Glasfasertapete gegenüber. Das Projekt kombiniert Fragmente verschiedener Wohnkulturen: Der Bodenbelag aus Polyurethan scheint der Loft-Wohnung entliehen, während sich das Holzwerk der traditionell bürgerlichen Wohnung zuordnen lässt. Das entspricht der Bauaufgabe, ein Wohngebäude aus dem 19. Jahrhundert so umzubauen, dass es den heutigen Bedürfnissen des Wohnens gerecht wird. 

Weitere Projekte

Mehr Projekte laden