Projekt

Kastellweg
Winterthur

Projektwettbewerb 2010, 1. Preis
Realisierung 2010-2014

Alterswohnungen GAIWO

 

Bauherrschaft GAIWO Winterthur, in Zusammenarbeit mit Armon Semadeni Architekten, Müller Illien Landschaftsarchitekten, Holzbaubüro Reusser Winterthur, Anerkennung Architekturpreiswinterthur 2016

 

Die Parzelle der Genossenschaft für Alters- und Invalidenwohnungen Winterthur befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Dorfkern von Oberwinterthur. In der Hinterlandschaft der Bürgerhäuser an der Römerstrasse entwickelte sich in den letzten 60 Jahren ein Siedlungsgefüge aus Wohnbauten mit unterschiedlichsten Typologien. Nur vereinzelte Wirtschaftsbauten und die dichte, kleinteilige Struktur privater Nutzgärten erinnern heute noch entfernt an die frühere Gestalt und Nutzung dieser Dorflandschaft. Der an die Grenze zur feinkörnigen Kernzone gesetzte dreigeschossige Neubau reagiert über seine volumetrische Gliederung auf die unterschiedlichen Gebäudegrössen in der unmittelbaren Nachbarschaft. Das Wohnhaus ist im Splitlevel organisiert und bettet sich in die leicht ansteigende Hanglage ein. Über das natürlich belichtete Treppenhaus werden auf den versetzt angeordneten Podesten jeweils drei Alterswohnungen erschlossen. Durch den tiefen Gebäudekörper, die allseitige Orientierung der Wohnungen und die Ausnützung des Dachgeschosses mit Dachgauben und Einschnitten entsteht für die 22 Wohnungen eine bereichernde, räumlich und typologische Vielfalt. Über die Aufgliederung des Baukörpers erhalten alle Wohnungen des Hauses ihre eigene, private Hausecke, in der sie entweder über eine Loggia oder eine windgeschützte Terrasse mit dem Aussenraum in Kontakt treten. Die Loggien erreichen beinahe Zimmergrösse und können dank einer einfachen Verglasung auch während den Übergangszeiten bewohnt werden.

 

 

Weitere Projekte

Mehr Projekte laden