Projekt

Bellariastrasse Zürich

Projektwettbewerb 2015, 1. Preis
Realisierung 2016-2019

 Ersatzneubau mit 176 Wohnungen, Gartenanlage von Gustav Ammann 1947

 

Bauherrschaft Helvetia Versicherungen, in Zusammenarbeit mit manoa Landschaftsarchitekten, Synaxis Baungenieure Zürich, Rogger Ambauen Baumanagement Luzern

 

Die Siedlung Bellariapark aus den 1940er Jahren wurde entsprechend ihrer Lage für den gehobenen Mittelstand erbaut. Die Siedlung entstand an Stelle einer herrschaftlichen Villa mit Landschaftspark. Der Landschaftsarchitekt Gustav Amman integrierte im Gartenprojekt einen Grossteil des ursprünglichen Baumbestandes und den Belt-Walk, einen der inneren Gartengrenze verlaufenden Weg. Dieser Weg, der heutige Bellariarain, umfasst die Gartenanlage im Osten ringförmig und mündet in die Bellariastrasse. Im Süden ist der Belt–Walk Teil der Wegverbindung Gretenweg zwischen der historischen Häusergruppe Haumesser im Talboden und der Bellariastrasse. Die städtebaulichen Richtlinien des Masterplans festigen die heutige Bebauungsstruktur mit den vier Langhäusern auf der oberen Geländeebene der Bellariastrasse und den Punktbauten auf der unteren Geländeebene entlang dem Bellariarain. Die Besonderheit des leicht bombierten Terrainverlaufs der Bellariastrasse zeichnet das Planungsgebiet gemeinsam mit dem mächtigen Baumbestand der Baumschutzzone als ausserordentliche Lage im Quartier aus. Die Längsbauten im Projektvorschlag «fjäder» akzentuieren durch ihre leicht radiale Anordnung die erhöhte Lage auf dem Moränenhügel und den Sichtbezug zum Landschaftsraum mit Zürcher Seebecken, dem gegenüberliegenden Seeufer und den Weiten mit Alpenpanorama. Zusammen mit der Anordnung der Punktbauten entlang des Bellariarains entsteht eine dem Planungsgebiet eingeschriebene Siedlungsfigur von hoher Identität, welche die Einheit der Siedlung in einer ganzheitlichen Gartenanlage innerhalb des Quartiers stärkt. Die gestaffelte Grundfigur der Baukörper und ihre Einbindung in eine Gesamtfigur mit starkem topographischem Bezug verankert die Baukörper massstäblich im Quartier und innerhalb der Gartenanlage.

 

 

Weitere Projekte

Mehr Projekte laden